Moorbad

- gesund und belebend

Moorkur

entspannen und wohltuend

Moorkur – das „schwarze Gold” Oberschwabens

Was im ersten Moment, von Augenschein und Konsistenz her, eher an Pech ­erinnert, ist auf den zweiten Blick Gold wert: Das Bad im geschmeidigen, mit quellfrischem Thermalwasser versetzten Moorbrei ist ein nachhaltiges Gesundheitspaket. Zurzeit erlebt es eine Renaissance.

Bad Buchau am Federsee

Moorbad, Moorkur in Bad Buchau

Natürlich gesund - im Gesundheitszentrum Federsee mit Adelindis Therme, Thermenhotel, Schloss- und Federseeklinik wird das Moorheilbaden im Rahmen einer Bäderkur sowie verschiedener Arrangements angeboten.
www.gesundheitszentrum-federsee.de

Bad Waldsee

Moorbad, Moorkur in der Waldsee-Therme

Das Moorheilbad Waldsee bereitet aus einer Mischung aus frisch gestochenem Naturmoor und quellfrischem Thermalwasser ein 40-42°C warmes Moorbreibad.
www.waldsee-therme.de

Bad Wurzach

Vitalium Bad Wurzach

Im nostalgischen Holzzuber können Moorbäder zum Kennenlern-Preis ausprobiert werden. Weitere Infos:
www.vitalium-therme.de

Angebote Moorkur

Moor- und Thermalwoche

Bad Buchau

8 Tage
ab 579,- Euro p. P. im DZ
weitere Infos

Moor und Thermal

Bad Waldsee

10 Tage
ab 899,- Euro p. P. im DZ
weitere Infos

Moorschnuppertage im Holzzuber

Bad Wurzach

2 Tage
ab 222,- Euro p. P. im DZ
weiter Infos

Moorbaden - Gesundheitsrezept aus alten Zeiten

Frisch gestochener Torf und Thermalwasser sind die beiden natürlichen Zutaten für ein gesundes Moorbad. Torf, das sind jahrhundertealte Pflanzenreste, die sich am Grunde eines Sumpfgebietes angesammelt haben und dort vor der vollständigen Zersetzung geschützt waren. Die heilende Wirkung der dickbreiigen Vollbäder wird in der Medizin seit über 200 Jahren genutzt. Erst in Klosteranlagen, nur für wenige zugänglich, und heute – für alle – in den Gesundheitszentren in Bad Buchau, Bad Waldsee und Bad Wurzach.

Erlebnis und Therapie

Ein Vollbad in einem Zuber voll Moor ist ein besonders Erlebnis: Die zähflüssige Masse ist wärmer als gedacht. Bis zu 42°C werden im Moorbad erreicht – für ein Wasserbad wäre das viel zu heiß. Bis zum Hals von warmem Moorbrei umhüllt, kommt der Körper zur Ruhe und der Geist entspannt. Neben dem Vollbad üben auch Moorpackungen oder Teilbäder ihre heilenden und beruhigenden Eigenschaften aus.

Heilsame Wärme

Beim Moorbad ist die Wärmeübertragung auf den Körper optimal. Bei einem 20-minütigen Vollbad steigt die Körpertemperatur um bis zu 2°C. Das ist sonst ohne eine Gefahr der Verbrennung kaum möglich. Dadurch verbessert sich die Immunabwehr, die Muskulatur entspannt, die Gefäße erweitern sich und der Stoffwechsel wird angeregt. Bei soviel Aktivität im Körper winken die Schmerzrezeptoren nur noch ab. Selbst chronische Schmerzzustände können unterbrochen und so Leiden gelindert werden. Die Humin­säuren im Moor wirken zudem entzündungshemmend, schmerzlindernd und antiviral.