Sonnenhof-Therme Bad Saulgau

Baden in der Heilquelle

Man kann es förmlich riechen, wie gesund das Bad Saulgauer Thermalwasser ist: Der hohe Schwefelgehalt gibt ihm seine unverwechselbare Heilkraft. Die Sonnenhof-Therme wird aus der ergiebigsten Quelle der Region gespeist; das Wasser ist deshalb naturbelassen und entfaltet seine ganze Kraft in nicht weniger als sieben Thermalbecken.
Wenn 1,5 Millionen Liter täglich aus dem Boden strömen, kann das Wasser in die Becken fließen, wie es ist – die natürliche Umwälzung ist enorm. „Bei uns baden Sie in der Quelle“ war der Wahlspruch, als Oberschwabens jüngster Kurort 1984 die Sonnenhof-Therme eröffnete. Das schwefelhaltige Thermalwasser hatte ein einer Tiefe von 650 Metern Tausende von Jahren Zeit, sich mit heilungskräftigen Inhaltsstoffen anzureichern. Man schwimmt also wirklich direkt in einer staatlich anerkannten Heilquelle.

Große Außenbecken, Düsenstraßen und römisches Sole-Dampfbad

Die beiden Außenbecken sind ausgesprochen großzügig. Eine Bad Saulgauer Spezialität sind die beiden „Düsenstraßen“ mit Unterwasser-Massagedüsen: Jede Minute ertönt ein Gong und alle bewegen sich eine Düse weiter. Man muss es mal erlebt haben: So kommt nicht nur jeder Badegast, sondern auch jede Körperregion mal an die Reihe. Die wärmste Schwefelquelle Europas hat treue Fans; viele Stammgäste kommen regelmäßig bis aus Stuttgart und vom Bodensee. Das Wasser ist mit 36 Grad wärmer als in vielen anderen Thermen. Wer’s richtig heiß mag: Im Quellbecken hat es sogar 40 Grad. Zum Thermen-Bereich gehören zwei Dampfbäder; neu ist das römische Sole-Dampfbad. Die Sonnenhof-Therme ist kein Spaßbad; hier stehen Ruhe und Erholung im Vordergrund. Eine kurze Auszeit vom Alltag – das wird sehr geschätzt, quer durch sämtliche Altersgruppen.

Vier Saunen, Ruheräume und Bisto

Genüsslich ruhig geht es auch im Saunabereich zu. Vier Saunen von 70 bis 95 Grad, darunter die große Blockhaussauna im Garten, Ruheräume und Kaminzimmer, ein Bistro mit reichhaltigem Angebot: Hier kann man wunderbar den ganzen Tag verbringen. Die „Entspannungsinsel“ – das sind die Räume für wohltuende Wellness-Anwendungen und Massagen.

Vom Reisemobil im Bademantel direkt zur Therme

Die Sonnenhof-Therme ist besonders bei Wohnmobilisten beliebt: Der Stellplatz liegt direkt an der Therme, in Bademantel-fähiger Entfernung.