Die Thermen der Schwäbischen Bäderstraße

7-fache Vielfalt

Überlingen

Bodensee-Therme

Bad Buchau

Aldelindis Therme

Bad Saulgau

Sonnenhof-Therme

Aulendorf

Schwaben-Therme

Bad Waldsee

Waldsee-Therme

Bad Wurzach

Gesundheits- und Well­ness­­oase Vitalium

Bad Wörishofen

Therme Bad Wörishofen

Vielfältiges Angebot - Wellness und Thermenurlaub im Süden

Sieben auf einen Streich! So seufzt der Reisende nach einer Auszeit auf der Schwäbischen ­Bäderstraße zufrieden. Sieben Thermalbäder, jedes einzigartig und auf seine Weise besonders, liegen an der gesundheitsorientierten Traumroute zwischen Bodensee und Allgäu. Alle lohnen den Besuch – und manches wird zum persönlichen Favoriten.

Entlang der Bäderstraße findet sich für jeden das passende Thermalbad. So können in einigen Bädern Familien sogar mit Kleinkindern im warmen Wasser planschen, oder es werden eher Erwachsene angesprochen, die ganz gezielt Ruhe suchen. Hervorragend aus­­gestattete Saunaoasen und Wellnessparadiese mit unterschiedlichen Anwendungs- und Massageangeboten ergänzen die modernen Badelandschaften. Im Fitnesskurs oder beim kompletten medizinischen Check-up kümmern sich erfahrene Mediziner und kompetente Thera­peuten um die Gesundheit der Badegäste. Auch Rutschen, Poolbars, Dufträume oder vielversprechende Jungbrunnen mit bis zu 40° Celsius Wassertemperatur gehören ganz selbstverständlich zum Badevergnügen.

Überlingen

Die neu erweiterte Saunalandschaft der Bodensee-Therme hat den Bodensee als Tauchbecken und die Alpen als Dekora­tion. Im Erlebnis- und Wellness­bereich füllt 33 bis 38°C warmes Thermalwasser Innen-, Außen- und Kaskadenbecken.
www.bodensee-therme.de

Bad Saulgau

Das schwefelhaltige Thermalwasser der Sonnenhof-Therme hatte in einer Tiefe von 690 Metern tausende von Jahren Zeit, sich mit heilungskräftigen Inhaltsstoffen anzureichern. In diesem ursprünglichen und naturbelassenen Zustand entfaltet es in der wunderschön gelegenen Gesundheits- und Wohlfühloase seine ganze Kraft. Auf die Besucher warten sieben Thermalwasserbecken, zwei Dampfbäder und das Relax- und Vitalcenter. 
www.sonnenhof-therme.de

Bad Buchau am Federsee

Abschalten, den Gedanken freien Lauf lassen, sich „Zeit für die Freizeit“ nehmen – tauchen Sie ein in die Well­ness­oase am Federsee und gönnen Sie sich ein Wohlfühlerlebnis für alle Sinne. Ob Sie sich dabei in einem der damp­fenden Außenbecken bequem zurück­lehnen, in den Ruheräumen mit regio­nalem Erlebnisflair Raum und Zeit vergessen oder sich kulinarisch im Bistro mit großer Sonnenterrasse verwöhnen lassen – in der mit 5 Wellness Stars ausgezeichneten Adelindis Therme erwartet Sie ein Kurzurlaub für Körper und Geist.
www.adelindistherme.de

Aulendorf

Schwaben-Therme Aulendorf

Die Schwaben-Therme mit ihrer zu öffnenden Glaskuppel ist Thermal- und Erlebnis­bad in ­einem. Entspannt wird in bis zu 40°C warmem Ther­malwasser und in der neu gestalteten Sau­na­landschaft. Auf den Rutschen, im Kinder- und Sportbecken steht Aktivität im Vordergrund.
www.schwaben-therme.de

Bad Waldsee

Waldsee-Therme

Die sechs Thermal­becken, gespeist von der heißesten Quelle Oberschwabens, dienen der Therapie, Bewegung, Entspannung und dem Training. Im Gesundheitszentrum Waldsee-Therme werden aber auch spezielle Gesundheits-Checks angeboten. Sport- und Medical-­Wellness-Angebote machen Spaß und fördern die Gesundheit.
www.waldsee-therme.de

Bad Wurzach

Vitalium Bad Wurzach

Zur Vitalium-Therme gehört ein Wohl­­­fühl­­­haus, in dem klassi­sche und orientalische Wellness­an­wendungen angeboten werden. Die Therme am Rande des Wurzacher Riedes hält vier zwischen 32 und 38°C warme Thermalbecken und eine großzügige Saunalandschaft bereit.
www.vitalium-therme.de

Bad Wörishofen

Therme Bad Wörishofen

Das große, exotische Thermal­bad mit eigenem See und Einkaufsgalerie hält in seinen Thermalbecken unterschiedliche Zusammensetzungen des heilsamen Wassers bereit. Zur Saunalandschaft gehören neunerlei Saunen zwischen 55 und 95°C. Therme und Saunaparadies sind erst ab 16 Jahren (Ausnahme: Familien-Samstag).
www.therme-badwoerishofen.de

Saunaoasen und Wellnessparadiese mit unterschiedlichen Anwendungs- und Massageangeboten

Entlang der Bäderstraße findet sich für jeden das passende Thermalbad. So können in einigen Bädern Familien sogar mit Kleinkindern im warmen Wasser planschen, oder es werden eher Erwachsene angesprochen, die ganz gezielt Ruhe suchen. Hervorragend aus­­gestattete Saunaoasen und Wellnessparadiese mit unterschiedlichen Anwendungs- und Massageangeboten ergänzen die modernen Badelandschaften. Im Fitnesskurs oder beim kompletten medizinischen Check-up kümmern sich erfahrene Mediziner und kompetente Thera­peuten um die Gesundheit der Badegäste. Auch Rutschen, Poolbars, Dufträume oder vielversprechende Jungbrunnen mit bis zu 40° Celsius Wassertemperatur gehören ganz selbstverständlich zum Badevergnügen.

Gesundheitsbad im Thermalwasser

Ein Bad im Thermalwasser entfaltet schon ­alleine aufgrund der angenehmen Wärme seine wohltuende Wirkung. Das nahezu schwere­lose Treiben und die gegen den Widerstand des Wassers ausgeführte sanfte Bewegung tun ihr Übriges, den gesamten Körper zu entlasten. In den vergangen Jahren wurde für zahlreiche Quellmineralien bewiesen, dass sie durch die Haut aufgenommen werden. Zwischen unserem größten Organ und dem Mineralwasser findet ein reger Austausch von Mineralstoffen und Spurenelementen statt. Das Bad im Thermalwasser kann also tatsächlich zum Jungbrunnen werden.

Entspannung und Wellness für Körper und Geist

Architektur, Gestaltung, sogar Licht- und Klang­elemente in den Thermen entlang der Schwäbischen Bäderstraße unterstreichen, um was es beim Thermenbesuch geht: Die kleine Auszeit vom Alltag, bei der Stress und Sorgen zurückbleiben und das persönliche Wohlbefinden, die eigene Gesundheit endlich den Platz einnehmen, der ihnen zusteht. Hauptsache Entspannung, der Rest folgt wie von selbst.

Besonderes Nass aus der Thermalquelle

Thermalwasser ist Niederschlag, der über Jahrhunderte durch verschiedene Gesteinsschichten tief ins Erdreich gesickert ist. Auf diesem Weg reichern sich Mineralien und Spurenelemente im Wasser an. Die Nähe zum heißen Erdkern lässt die Wassertemperatur steigen. Tritt dieses Wasser mit einer deutlich höheren Temperatur als das umgebende Grundwasser ans Tageslicht, spricht man von einer Thermalquelle. Die genaue Zusammensetzung geben Thermalbäder in der Quellwasseranalyse bekannt. Die Bezeichnung der Thermalquelle richtet sich nach den Inhaltsstoffen, die den balneologischen Wert der Thermalquelle ausmachen.

Thermalwasser hilft

Abhängig von seiner Zusammensetzung werden dem Thermalwasser unterschiedliche Wirkungsweisen zugeschrieben. Allgemein wirkt das warme Heilwasser beruhigend und ausgleichend auf den Organismus. Es kann helfen bei:

  • Muskelverspannungen
  • Osteoporose
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Rehabilitation nach Gelenkoperationen
  • Unfall- und Sportverletzungen