Panoramablick über Aulendorf

Aulendorf mit Alpenpanorama

Bad Waldsee

Verweilen lohnt sich besonders am Stadtsee

Wolfegg

Schloss Wolfegg, Automuseum, Bauernmuseeum... ein Zwischenstopp lohnt sich!

Rohrsee

Vogelparadies bei Bad Wurzach

Etappe 3: von Aulendorf nach Bad Wurzach

Aulendorf - Tannweiler - Untermöllenbronn - Reute - Steinach - Bad Waldsee - Bergatreute - Wolfegg - Weitprechts - Rohrbach - Ziegelbach - Bad Wurzach

Von Aulendorf radeln wir ein Stück auf dem Radweg entlang der Landstraße, dann geht es links ab in Richtung Tannweiler. Auf einer leicht hügeligen Nebenstrecke rollen wir nach Reute, vorbei am Franziskanerinnenkloster mit seinen Gärten und dem Steinacher Ried bis nach Bad Waldsee – dem ersten Zwischenstopp auf der Etappe.

Die herrlich in die Landschaft eingebettete Kurstadt kann mit zwei innerstädtischen Seen trumpfen. Zuerst sehen wir den Schlosssee, dann den Stadtsee. Auf seinem Rundumweg lässt sich per Pedes die historische Altstadt bestens erkunden. Eine Stärkung tut gut, denn auf der folgenden Strecke sind einige Höhenmeter zu überwinden, was durchaus unsere Muskeln fordert. Belohnt werden wir dafür mit vielfältigen Landschaftserlebnissen.


Wir verlassen die Innenstadt von Bad Waldsee und radeln den Frauenberg hinauf in Richtung Süden, denn wir fahren nicht auf direktem Weg nach Bad Wurzach. Stattdessen führt der Bäderradweg auf einer wahrlich idyllischen Strecke nach Wolfegg. Dort sollten Autoliebhaber dem Automobilmuseum direkt neben dem Schloss einen Besuch abstatten. Auch das Bauernhausmuseum und der herrliche Alpenblick von der Loretokapelle lohnen sich für einen Halt. Weiter geht es vorbei am Metzisweiler Weiher zum Rohrsee, der als Vogelbrutstätte besonders geschützt ist. Von hier ist es nur ein Katzensprung zum nächsten Etappenziel Bad Wurzach.