Bad Wurzach: Brassquartett im Schloss

Das Blechbläserquartett „Was Neues“ tritt am Samstag, 13. August um 19.30 Uhr im Barocktreppenhaus im Wurzacher Schloss auf. Das Quartett mit Musikern aus der Region widmet sich einerseits der herkömmlichen Blechbläsermusik der unterschiedlichsten Epochen. Andererseits soll es auch Aufgabe sein, „Was Neues“ auszuprobieren und neue Wege zu gehen, beispielsweise in der Kombination mit anderen Instrumenten oder Gesang. Das Ensemble spielt in der Besetzung Albrecht Streicher und Berthold Kiechle (Trompeten), Thomas Ruffing (Posaune) und Udo Schäfer (Euphonium). Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden sind willkommen.

Direkt zu den weiteren Informationen

Zurück