Saunen entlang der Schwäbischen Bäderstraße

7 Saunalandschaften für gesundes und erlebnisreiches Schwitzen

Saunieren - Gut geschwitzt ist halb kuriert

Passionierte Saunagänger wissen es schon lange: Saunieren tut rundum gut. Es stärkt das Immun- und Herz-Kreislauf-System und es sorgt dafür, dass Haut und Muskulatur bestens durchblutet sind. Kurz: Saunieren entspannt und fördert die Gesundheit – beste Gründe also, in diesen Gesundbrunnen einzutauchen.

Kalt – warm – kalt – warm – ja was denn nun? Beides, immer schön im Wechsel! Denn es ist genau dieses Wechselbad der Körperempfindungen, das das Immunsystem und den Kreislauf bei regelmäßigen Anwendungen stärkt. So haben es Erkältungen und andere Infekte schwer, sich festzusetzen. Übrigens schätzten schon die ­Römer die Sauna als Ort der Ruhe und Wärme – um Muskeln und Psyche zu entspannen.

Für die ideale Wirkung brauchen Sie vor allem eines: Zeit. Ein Saunabad inklusive Reinigung, Saunagängen, Abkühlung und Ruhephasen dauert mindestens zwei Stunden. Die wichtigste Regel lautet: Hören Sie auf Ihren eigenen Körper. Wichtig ist nicht, wie sehr Sie schwitzen, sondern wie wohl Sie sich fühlen.

Die empfohlene Dauer eines Saunaganges liegt zwischen 8 und 15 Minuten. Während dieser Zeit steigt die Körpertemperatur um ca. ein Grad auf 38°C an, die Temperatur der Haut steigt auf etwa 40°C. Dann braucht es etwas Überwindung – denn jetzt wird abgekühlt. Durch Bewegung an der frischen Luft und im kalten Wasser werden die erwärmten Schleimhäute der Atemwege wieder auf Normaltemperatur gebracht und die in der Sauna erweiterten Blutgefäße wieder verengt. Dann ist Zeit für Ruhe. 20 bis 30 Minuten sollten die Pausen zwischen den einzelnen Sauna­gängen dauern. Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus zwischen Hitze und Kälte, Bewegung, Entspannung, Geselligkeit und Ruhe. Schließlich geht es hier nicht um einen Wettkampf, sondern um Ihr Wohlgefühl.

Die klassische Sauna und ihre Verwandten

Die bekannteste Variante des Saunierens ist die Finnische Sauna. Hier schwitzt man bei 70°C bis zu 95°C. Softer geht es in einer Niedrigtemperatursauna zu. Bei ca. 50°C ist sie erheblich kreislaufschonender als die klassische Sauna, die Verweildauer liegt zwischen 20 und 40 Minuten. Regelmäßige Besuche verbessern das Hautbild und sorgen für eine bessere Durchblutung.

Auch das Thermium ist eine schonende Variante: Infrarotstrahlen erwärmen den Körper behutsam und dennoch schwitzt man intensiv. Zudem ähnelt das Infrarotlicht der Wirkung von Sonnenlicht: Das Gehirn produziert Glückshormone, die Stimmung steigt. Und dann ist da natürlich noch das Dampfbad: mit entspannten 45°C und 100 % Luftfeuchtigkeit – der ideale Einstieg für alle, die gerade erst das Saunavergnügen für sich entdecken. Vor allem bei Atemwegserkrankungen wirkt sich das Dampfband positiv aus. Man könnte hier noch viele weitere Varianten aufzählen. Aber am besten, Sie erleben es selbst: auf Ihrer persönlichen Tour entlang der Bäderstraße.

Saunalandschaft Bodensee-Therme in Überlingen

Tauchen Sie ein in die Wohfühloase der Saunalandschaft und in das größte Tauchbecken Deutschlands – in den Bodensee. Die Bodensee-Therme Überlingen bietet Ihnen mit unter­schiedlich temperierten Saunen und einem abwechslungsreichen Aufguss­programm beste Möglichkeiten zum regenerien, ausruhen und entspannen. Alles direkt am und im See. Der einzigartige Panoramablick auf den Bodensee und die Alpen sorgen für unvergessliche Sauna-Erlebnisse.
www.bodensee-therme.de

Saunalandschaft Sonnenhof-Therme in Bad Saulgau

Genüsslich ruhig geht es im Sauna­bereich der Sonnenhof-Therme zu. Bei einer Auswahl von vier Saunen, beheizt von 70 bis 95 Grad, findet ein Jeder für sich seine Saunaoase. Darunter eine Blockhaussauna im Garten sowie zwei Dampfbäder – hier neu das römische Sole-Dampfbad.  Ruheräume und Kaminzimmer laden zum Entspannen ein. Zudem hält das Bistro ein reich­haltiges Angebot bereit. Hier kann man wunderbar den ganzen Tag verbringen.
www.sonnenhof-therme.de

Saunalandschaft Adelindis Therme in Bad Buchau

Der Saunabereich der Adelindis Therme überrascht durch seine Vielfalt und bietet ganz besondere Oasen der Entspannung. Unter den sechs Innen- und Außensaunen findet man Einzig­artiges wie die Erdsauna oder die große Keltensauna sowie Erlebnisduschen und eine Eisgrotte. Das Thermalsprudel­becken sowie drei Ruheräume sind weit über das Areal verteilt und neu ist das Kaminzimmer mit Fellen auf dem Holzboden und Felszeichnungen nach Art der Rentier-Jäger, die in der Steinzeit am Federsee lebten.
www.adelindistherme.de

Saunalandschaft Schwaben-Therme in Aulendorf

Schwaben-Therme Aulendorf

Genießen Sie die einmalige Aussicht Oberschwabens mit Alpenblick auf der weitläufigen Dachterrasse der Sauna­landschaft in der Schwaben-Therme. Zwischen den Saunagängen können Sie hier Frischluft tanken und sich im 34 °C warmen Außenbecken, im Tauch­becken oder unter der Außendusche erholen. Die Kultsauna auf dem Holzdeck ist ein hölzernes Amphitheater mit großartigen Aufguss-Events. Fünf weitere Innen-Saunen inklusive Dampfbad, Ruheräume und ein großes Bistro runden das Angebot der Saunalandschaft ab.
www.schwaben-therme.de

Saunalandschaft Waldsee Therme in Bad Waldsee

Waldsee-Therme

Seit Frühjahr 2017 ist die Sauna- und Wellnesslandschaft eröffnet. Das neue Wellness- und Saunaareal erstreckt sich über eine Gesamtfläche von rund 4.000 m². Sie erstrahlt in moderner Architektur und ist direkt an die Waldsee Therme angeschlossen. Ausgestattet ist die Landschaft mit Dampfbad, Thermium, Softsauna/Sanarium, Finnischer Sauna und großer Aufguss-Sauna, Außen­becken und großzügige Ruheräume. Angenehm ist auch der einzigartige Außenbereich, in den der Urbach und alter Baumbestand mit einbezogen sind.
www.waldsee-therme.de

Saunalandschaft Vitalium-Therme in Bad Wurzach

Vitalium Bad Wurzach

Großzügig gestaltet ist Sauna- und Wellness-Bereich in der Vitalium-Therme. Die Ried-Sauna ist eine finnische Aufguss-Sauna mit 95 Grad. Milder geht es in der Sonnentau-Sauna zu. Das „Wurzarium” verwöhnt mit Farblicht bei hoher Luftfeuchtigkeit und das Römische Schwitzbad ist dagegen relativ trocken. Es wird über Wand- und Bodenfliesen auf 60 Grad erhitzt. Abkühlung gibt’s per Tropen- und Schwall­dusche, Eisbrunnen und Thermal­wasserdusche im Saunagarten.
Neue Akzente setzen das Dampfbad und der Sole-Relaxraum.
www.vitalium-therme.de

Saunawelt in der Therme von Bad Wörishofen

Therme Bad Wörishofen

In der einzigartigen Saunawelt in der Therme Bad Wörishofen genießen Sie die positiven Eigenschaften des Saunierens in traumhaft schönem Ambiente. Das Vitalbad und die Saunen sind ausge­sprochen ideenreich gestaltet. Mehr als 15 unterschiedlich thematisierte Sauna- und Wellnessattraktionen sorgen für ein unvergleichliches Wohlfühlerlebnis. Zum Beispiel die maurische Alhambra, die gemütliche Zirbelstube, die Römer-Sauna im Stil des Colosseums oder die Kräutersauna nach Sebastian Kneipp begeistern nicht nur wegen der Wärme. Lassen Sie sich überraschen!
www.therme-badwoerishofen.de